Wir alle kennen die erschütternden Bilder aus den täglichen Nachrichten. Diese Bilder stehen für Menschen, die unter Krieg, Verfolgung, Zerstörungen und bitterer Not leiden und nur eine einzige Möglichkeit haben, sich und ihre Familien vor dem Untergang zu retten: Die Flucht in ein Land, in dem ihnen und ihren Kindern ein Leben ohne Krieg und Lebensgefahr, Angst und Armut ermöglicht wird. Die Zahl der Flüchtlinge, die für sich und ihre Kinder eine sichere Zukunft in Deutschland erhoffen, ist von Tag zu Tag gestiegen, Deutschland steht vor großen Herausforderungen, aber auch in der Verantwortung. Wir alle sind aufgerufen, diese Flüchtlinge bei uns willkommen zu heißen!


Der Ortsrat Lüdersen hat nun eine Möglichkeit gefunden, dass auch unser kleines Dorf helfen kann: In der ehemaligen Lehrerwohnung der alten Schule soll eine Flüchtlingsfamilie aufgenommen werden, so der Beschluss des Ortsrates. In Zusammenarbeit mit dem Sozialamt der Stadt Springe wurde die Wohnung als geeignete Unterkunft für eine Familie mit bis zu vier Kindern eingestuft.
Um nun den Einzug einer Familie Ende Oktober bis Mitte November ermöglichen zu können, sind wir auf Ihre Hilfe angewiesen: Die Wohnung wird von der Stadt baulich für die neuen Mitbewohner hergerichtet. Alles, was eine mittellose Familie darüber hinaus benötigt, muss durch Spenden bereitgestellt werden. Unsere neuen Mitbürger stehen hier vor einer ähnlichen Situation, wie die Flüchtlinge nach Ende des zweiten Weltkrieges, die ebenfalls vor dem wirtschaftlichen Nichts standen und durch die Hilfe der ansässigen Bevölkerung aufgenommen wurden.
Benötigt wird alles, was in einem Haushalt gelagert wird, überzählig, für den Sperrmüll zu schade ist und noch benutzt werden kann: Möbel, Geschirr, Kleidung, Spielzeug, Elektrogeräte wie Staubsauger, Waschmaschine, Fernseher, Toaster, Smartphone, PC oder Notebook. Schauen Sie in Ihren Keller, auf den Dachboden, den Stall, das Zimmer der ausgezogenen Kinder: Alles, was benutzbar ist und nicht mehr benötigt wird, kann einer mittellosen, durch Krieg, Zerstörung und Traumatisierung gezeichneten Familie ein neues Leben in unserem schönem Dorf ermöglichen. Auch die Bereitschaft, beim Einrichten der Wohnung zu helfen oder die Familie zu betreuen, gehört dazu.
Um eine sinnvolle Verteilung zu ermöglichen und Hilfsangebote zu koordinieren bitten wir alle, die uns unterstützen wollen, sich mit uns in Verbindung zu setzen. Bitte melden Sie sich bei uns:
• Cornelia und Wolfgang Salomon (Tel.: 05045 / 6645)
• Ursel Postrach (Tel.: 05045 / 538)
• Mail-Adresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Wir danken Ihnen im Voraus für die Unterstützung und freuen uns, dass unser Dorf seinem Ruf, stets zu helfen, wo es notwendig ist, treu bleibt.

Cornelia & Wolfgang Salomon

Lüderser Terminkalender

Juli 2018
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4
Zum Seitenanfang